CDU: Klares „Nein“ zu den geplanten Windkraftwerken

Die CDU in Hüttersdorf und der Gemeinde Schmelz hat sich erneut klar gegen weitere Windkraftanlagen im Gemeindegebiet positioniert.


Nicolas Lorenz, Fraktionsvorsitzender

„Bereits vier Windkraftanlagen sind auf unserem Gemeindegebiet in Betrieb. Wir sind der Meinung, dass unsere Gemeinde ihr Soll diesbezüglich bereits über Gebühr erfüllt hat.  Daher setzen wir uns  weiterhin  konsequent gegen die genehmigten Windkraftwerke mit einer Höhe von 230m im Hüttersdorfer Wald und auf dem Homrich ein. Wir wollen nicht erst nach deren Bau Schluss machen, sondern bereits zum jetzigen Zeitpunkt. Für uns stehen diese Anlagen, die die größten Europas sind, in keiner Relation zu dem zu rodenden Wald und zum Raubbau an Natur und Umwelt“, verdeutlichen die Fraktionsvorsitzenden in Gemeinderat und Ortsrat Nicolas Lorenz und Sabine Angel die Position der CDU.

 

Natürliche Regenrückhaltebecken, ein einzigartiges Ökosystem und der Wald als Wiege des Wildes werden aus Sicht der CDU massiv zerstört. „Wir stehen als einzige Fraktion im Gemeinderat und den betroffenen Ortsräten für ein „Nein“ zu den benannten Rädern und für eine umfassende Information und Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Schmelz“, sagt auch Fraktionsgeschäftsführerin Doris Kiefer. In der jüngsten Sitzung des Hüttersdorfer Ortsrates hat die CDU-Fraktion daher erneut Anträge gestellt, rechtlich gegen die genehmigten Windräder auf dem Homrich und im Hüttersdorfer Wald vorzugehen. Auch Pläne westlich des Engelgrundweihers Windkraftanlagen zu bauen sollen vereitelt werden. „Jeder weiß, dass Kernkraftwerke nicht durch den Bau von Windkraftanlagen abgeschaltet werden. Ein oft genanntes Argument. Windkraftwerke sind in einem Schwachwindgebiet wie Hüttersdorf daher weder ökologisch noch ökonomisch sinnvoll. Stattdessen setzen wir als CDU auf den konsequenten Ausbau der Photovoltaik, insbesondere auf den Dächern gemeindlicher Gebäude, sowie auf das weitere Einsparen von Energie in Schmelz“, sagt Lorenz abschließend.