Schmelzer CDU stellt #Zukunftstrategie „Schmelz 2030“ vor

Wahlprogramm einstimmig verabschiedet

Schmelz haben in ihrer jüngsten Sitzung in Limbach das gemeinsame Wahlprogramm für die Kommunalwahl im Mai beschlossen. Unter dem Titel #Zukunftsstrategie „Schmelz 2030“ sind die inhaltlichen Schwerpunkte der Christdemokraten in einem Wahlprogramm zusammengefasst. „Mit der beschlossenen #Zukunftsstrategie wollen wir den Bürgerinnen und Bürgern zeigen, dass wir die Alternative zu der derzeitigen Mehrheit im Gemeinderat sind und dies nicht nur personell sondern auch inhaltlich. Mit der #Zukunftsstrategie stellen wir dabei dar, wie aus unserer Sicht im Jahr 2030 unsere Gemeinde ein liebens- und lebenswertes Schmelz sein wird, das es verstanden hat, bereits jetzt, in 2019, die Weichen für die Zukunft richtig zu stellen“, erklärt der Gemeindeverbands- und Fraktionsvorsitzende der CDU in Schmelz Nicolas Lorenz.

 

Die CDU setzt sich für eine familienfreundliche Gemeinde mit bestmöglichen Betreuungsangeboten ein. „Wir wollen attraktiv für unsere mittelständischen Betriebe sein und Ansiedlungen von Gewerbetreibenden unterstützen. Eine für Senioren optimal arbeitende Gemeinde liegt uns als CDU ebenfalls besonders am Herzen“, führt Lorenz weiter aus. Gestoppt werden soll aus Sicht der CDU auch der geplante Ausbau der Windkraft im Gemeindegebiet. „Wir wollen den Bau der in Hüttersdorf genehmigten Windräder verhindern, die mit 230m die höchsten Europas darstellen und mit einer massiven Rodung des Waldes verbunden sind“, betont die Geschäftsführerin des CDU-Gemeindeverbandes Doris Kiefer.
Darüber hinaus engagiert sich die CDU für Naherholung und Tourismus, die konsequente Unterstützung der für die Sicherheit zuständigen ehrenamtlichen Helferinnen Helfer in Feuerwehr und DRK sowie für den Hochwasserschutz und eine funktionierende Infrastruktur in Schmelz. „Ein großes Augenmerk haben wir vor allem auch für die dörfliche Struktur in jedem unserer Gemeindebezirke und für die Stärkung der Ortsräte“, führen Lorenz und Kiefer weiter aus.